Jetzt einfach Geld sparen

Photovoltaik-Förderung in Brandenburg.

Zuschuss auf Landesebene

"Wohneigentum ­– Nachhaltige Modernisierung und Instandsetzung"

Die Förderung „Wohneigentum – Nachhaltige Modernisierung und Instandsetzung“ in Brandenburg unterstützt private Haushalte in ganz Brandenburg bei der energetischen Sanierung und Modernisierung ihres selbst genutzten Wohneigentums.

Die Förderung umfasst Zuschüsse und zinslose Darlehen. Für Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen, die mindestens 500 Euro pro Quadratmeter betragen, können Haushalte einen Zuschuss von 18.000 Euro erhalten. Zudem gibt es die Möglichkeit, ein zinsloses Darlehen mit einer Laufzeit von 20 Jahren zu beantragen.

Zusätzliche Zuschüsse werden gewährt, wenn besondere Bedingungen erfüllt sind, wie zum Beispiel die Einhaltung der Vorgaben des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG), Maßnahmen an Baudenkmälern oder die barrierefreie Gestaltung des Wohnraums. Weitere Förderungen sind möglich für Familien mit Kindern oder Haushalte mit schwerbehinderten Angehörigen.

Foerderung BW

Regionale und städtische Solar-Förderungen in Brandeburg.

Hier ist eine Übersicht der städtischen PV-Förderungen Brandenburgs:

  • Kleinmachnow: 110 bis 900 Euro Zuschuss für Photovoltaikanlage und Stromspeicher ("Solarförderung Kleinmachnow")
  • Potsdam: bis zu 1.200 Euro für Dachphotovoltaik, 1.000 Euro für Stromspeicher ("Förderrichtlinie zur Aktivierung von Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen in der Landeshauptstadt Potsdam")
Solar Foerderung Brandenburg Karte
AKTUELL AUSGESETZT

PV-Förderung in Kleinmachnow.

Die Stadt Kleinmachnow in Brandenburg bietet eine Solarförderung für Privathaushalte an, die den Erwerb und die Installation von Photovoltaikanlagen, Batteriespeichern und Balkonkraftwerken unterstützt. Die Zuschüsse betragen zwischen 110 und 550 Euro je installiertem Kilowattpeak für Photovoltaikanlagen und 70 bis 350 Euro je Kilowattstunde für Batteriespeicher. Balkonkraftwerke werden pauschal mit 150 Euro gefördert, bei inkludiertem Speicher sogar mit 300 Euro. Anträge müssen vor Beginn des Vorhabens bei der Gemeindeverwaltung eingereicht werden.

Solar-Förderprogramm in Potsdam.

Die Stadt Potsdam bietet mit ihrer "Förderrichtlinie zur Aktivierung von Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen" eine attraktive Unterstützung für Privathaushalte, die in Photovoltaikanlagen investieren möchten. Dieses Förderprogramm ist Teil des umfassenden „Masterplans 100 % Klimaschutz“ der Landeshauptstadt Potsdam, welcher auf die Reduzierung von Treibhausgasemissionen und die Förderung nachhaltiger Energien abzielt.

Gefördert werden PV-Anlagen, die auf Dachflächen oder an Fassaden von bestehenden Gebäuden installiert werden. Der Zuschuss beträgt 150 Euro pro kWp Anlagenleistung, mit einer maximalen Fördersumme von 1.500 Euro und einer Mindestförderung von 200 Euro.

Zusätzlich gibt es Bonuszahlungen für besonders innovative oder anspruchsvolle Anwendungen:

  • Photovoltaikanlagen auf Gründächern
  • PVT-Kollektoren (Kombinierte Photovoltaik- und Solarthermieanlagen)
  • Fassadenintegrierte Photovoltaikanlagen
  • Photovoltaikanlagen auf denkmalgeschützten Gebäuden
  • Mieterstrommodelle

Der Innovationsbonus beträgt weitere 150 Euro pro kWp, bis maximal 1.500 Euro. Für Mieterstrommodelle gibt es einen zusätzlichen Bonus von 15 Euro pro Wohneinheit, die am Mieterstrommodell teilnimmt, bis maximal 3.000 Euro.

Die Förderung ist auf Anträge beschränkt, die vor Beginn des Vorhabens eingereicht werden. Weitere Details und Antragsformulare finden Sie auf der offiziellen Website der Stadt Potsdam.

Jetzt unverbindliches PV-Angebot erhalten!

Icon 8 Wochen

Planung & Montage in 8 Wochen

Lokale Monteure Icon

Lokales Fachhandwerk

Icon Garantie daheim

Bis zu 30 Jahre Produktgarantie